WERBUNG

WERBUNG

Landkreis mit traditionellem Hofladen auf der Grünen Woche in Berlin

Landratsamt Altenburger Land Logo
Landratsamt Altenburger Land Logo
WhatsApp
Facebook
Twitter
Email
Telegram

Altenburg. Der Landkreis Altenburger Land wird sich wieder an der Grünen Woche beteiligen, die vom 19. bis 28. Januar 2024 in Berlin stattfindet. In der Thüringenhalle ist es der nunmehr zehnte Auftritt des Altenburger Landes auf der international einzigartigen Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau.

Wie schon in den zurückliegenden Jahren wirbt der Landkreis am Gemeinschaftsstand des Freistaates Thüringen in Halle 20 für die Nahrungs- und Genussmittelwirtschaft sowie für den Tourismus im Altenburger Land. In einem traditionellen Hofladen präsentieren sich verschiedene Direktvermarkter: die Altenburger Bäckerei Strobel mit Huckelkuchen und Sauerkrautbrot, die Straußenfarm Burkhardt aus Hartha mit Produkten rund um den Strauß und die Triller Manufaktur aus Plottendorf unter anderem mit Safranlikör. Weitere typische regionale Produkte, die man im Hofladen finden kann, sind zum Beispiel Altenburger Bier, Altenburger Senf, Äpfel vom Obstgut Geier und Altenburger Spielkarten. Während der gesamten Messedauer informiert zudem der Tourismusverband Altenburger Land über die touristischen Ziele der Region. Gemeinsam mit der Schmöllner Knopfprinzessin und der Rositzer Kirmeskönigin wird Landrat Uwe Melzer in Altenburger Bauerntracht am Thüringentag Ministerpräsidenten Bodo Ramelow am Stand begrüßen.

Pressemitteilung – Landratsamt Altenburger Land

Auch lesenwert

Klick mal durch

Stadt Schmölln Statistik 2023

Die Stadtverwaltung Schmölln hat die STATISTIK 2023 veröffentlicht.

So kann man u.a nachlesen, dass es mehr Hundehalter als im Vorjahr gibt, die Bibliothek einen Besucherrekord verzeichnen konnte, obwohl die Anzahl der ausgeliehenen Medien zurück gegangen ist und vieles andere mehr:

Bildungswettbewerb Regelschule „Am Eichberg“. © René Fenk

Schmöllner Schüler glänzen beim politischen Bildungswettbewerb

Die Schüler der Klassen 7 der Regelschule “Am Eichberg” haben zum dritten Mal in Folge am Schülerwettbewerb zur politischen Bildung teilgenommen, der von der Bundeszentrale für politische Bildung ausgerichtet wird. Unter dem Motto “Name, Kulturhauptstadt, Land” haben die jungen Forscher die Möglichkeiten und Potenziale ihrer Stadt Schmölln eingehend untersucht.