WERBUNG

WERBUNG

Interessenten gesucht für eine Selbsthilfegruppe für Hörgeschädigt

Die Gruppenleiter verschiedener Selbsthilfegruppen treffen sich im Landratsamt zum Erfahrungsaustausch. © Landratsamt Altenburger Land
Die Gruppenleiter verschiedener Selbsthilfegruppen treffen sich im Landratsamt zum Erfahrungsaustausch. © Landratsamt Altenburger Land
WhatsApp
Facebook
Twitter
Email
Telegram

Personelle Verstärkung ist in allen Selbsthilfegruppen des
Altenburger Landes jederzeit willkommen

Altenburg. Auf Initiative einer Bürgerin gibt es im Altenburger Land Bestrebungen, eine Selbsthilfegruppe für hörgeschädigte Menschen zu gründen. Darüber informierte jetzt die Koordinatorin der Selbsthilfekontaktstelle im Landratsamt, Maxi Heß.

„Wer Interesse hat, sich dieser Selbsthilfegruppe anzuschließen, sei es, weil jemand selbst betroffen ist, Hilfe für einen Angehörigen benötigt oder einfach nur Erfahrungen im Umgang mit dieser Erkrankung weitergeben möchte, ist zur Gründung dieser Selbsthilfegruppe sehr herzlich eingeladen“, erklärt Koordinatorin Maxi Heß. Die Gründungsveranstaltung soll am 16. Januar 2024 um 15 Uhr in den Räumen der Volkshochschule in Schmölln, Karl-Liebknecht-Straße 2/4, stattfinden. Interessenten können sich dafür ganz einfach telefonisch bis spätestens 12. Januar 2024 in der Selbsthilfekontaktstelle unter der Telefonnummer 03447 586-812 anmelden.
In Deutschland gibt es circa 14 Millionen Menschen mit einer Hörschädigung. Durch Krankheit, Unfall, Hörsturz oder auch Medikamente kann dieses Schicksal jeden treffen. Häufig isolieren sich Betroffene selbst, weil Unterhaltungen in der Familie, mit Freunden oder Kollegen fast oder gar nicht mehr möglich sind, das Gesagte auf öffentlichen Veranstaltungen akustisch kaum noch wahrgenommen werden kann. „Ziel unserer Selbsthilfegruppe ist es, hörgeschädigten Menschen aus ihrer Isolation heraus zu helfen. Die Mitglieder können sich rund um das Thema Schwerhörigkeit informieren und Erfahrungen mit Betroffenen und Gleichgesinnten austauschen“, blickt Maxi Heß voraus.

Selbsthilfegruppen suchen Mitstreiter

Die Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter verschiedener Selbsthilfegruppen im Altenburger Land trafen sich unlängst im Landratsamt zum Erfahrungsaustausch. Ein Thema dabei: Die Nachwuchssorgen. Personelle Verstärkung in den Gruppen ist jederzeit willkommen.


Kontakt:
Landratsamt Selbsthilfekontaktstelle
Lindenaustr. 31 (Hinterhaus)
04600 Altenburg
Ansprechpartnerin: Maxi Heß
Tel.: 03447 586-812
E-Mail: selbsthilfe@altenburgerland.de
Sprechzeiten: Dienstag: 8 bis 12 Uhr und 13.30 bis 18 Uhr,
Donnerstag: 8 bis 12 Uhr und 13.30 bis 16 Uhr sowie nach Vereinbarung

Die Gruppenleiter verschiedener Selbsthilfegruppen treffen sich im Landratsamt zum Erfahrungsaustausch. © Landratsamt Altenburger Land
Die Gruppenleiter verschiedener Selbsthilfegruppen treffen sich im Landratsamt zum Erfahrungsaustausch. © Landratsamt Altenburger Land

Pressemitteilung – Landratsamt Altenburger Land

Auch lesenwert

Klick mal durch

Stadt Schmölln Statistik 2023

Die Stadtverwaltung Schmölln hat die STATISTIK 2023 veröffentlicht.

So kann man u.a nachlesen, dass es mehr Hundehalter als im Vorjahr gibt, die Bibliothek einen Besucherrekord verzeichnen konnte, obwohl die Anzahl der ausgeliehenen Medien zurück gegangen ist und vieles andere mehr:

Bildungswettbewerb Regelschule „Am Eichberg“. © René Fenk

Schmöllner Schüler glänzen beim politischen Bildungswettbewerb

Die Schüler der Klassen 7 der Regelschule “Am Eichberg” haben zum dritten Mal in Folge am Schülerwettbewerb zur politischen Bildung teilgenommen, der von der Bundeszentrale für politische Bildung ausgerichtet wird. Unter dem Motto “Name, Kulturhauptstadt, Land” haben die jungen Forscher die Möglichkeiten und Potenziale ihrer Stadt Schmölln eingehend untersucht.