WERBUNG

WERBUNG

Schwerer Unfall am Bahnübergang in Schmölln

WhatsApp
Facebook
Twitter
Email
Telegram

Schmölln. (ots)

Heute morgen (21.11.2019), gegen 06:15 Uhr rückten Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst nach Schmölln in die Eisenbahnstraße / Grenzstraße aus.
Am dortigen Bahnübergang kam es zum Zusammenstoß zwischen einem 56-jährigen Fußgänger und dem vorbeifahrenden Zug (Regionalexpress von Erfurt nach Altenburg). Durch die Kollision trug der Fußgänger tödliche Verletzungen davon.
Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Geschehen aufgenommen, wobei ein Suizid nicht ausgeschlossen werden kann.

Die Bahnstrecke sowie der Bahnübergang ist bis zum jetzigen Zeitpunkt gesperrt. Sowohl die unverletzte Zugführerin, als auch die 27 Zuginsassen (unverletzt) wurden vor Ort medizinisch betreut. Ein Schienenersatzverkehr wurde ebenfalls eingerichtet.

Auch lesenwert

Klick mal durch

Stadt Schmölln Statistik 2023

Die Stadtverwaltung Schmölln hat die STATISTIK 2023 veröffentlicht.

So kann man u.a nachlesen, dass es mehr Hundehalter als im Vorjahr gibt, die Bibliothek einen Besucherrekord verzeichnen konnte, obwohl die Anzahl der ausgeliehenen Medien zurück gegangen ist und vieles andere mehr:

Bildungswettbewerb Regelschule „Am Eichberg“. © René Fenk

Schmöllner Schüler glänzen beim politischen Bildungswettbewerb

Die Schüler der Klassen 7 der Regelschule “Am Eichberg” haben zum dritten Mal in Folge am Schülerwettbewerb zur politischen Bildung teilgenommen, der von der Bundeszentrale für politische Bildung ausgerichtet wird. Unter dem Motto “Name, Kulturhauptstadt, Land” haben die jungen Forscher die Möglichkeiten und Potenziale ihrer Stadt Schmölln eingehend untersucht.