WERBUNG

WERBUNG

Schwerer Verkehrsunfall auf der B7 bei Großstöbnitz

Knopfstadt Polizeimeldung Großstöbnitz, Stiemtz
Knopfstadt Polizeimeldung Großstöbnitz, Stiemtz
WhatsApp
Facebook
Twitter
Email
Telegram

Update: 11:30 Uhr

B7: Heute Morgen (04.12.2020), gegen 05:30 Uhr kam es entlang der B7, in einer Kurve zwischen Zschernitzsch und Großstöbnitz zum schweren Verkehrsunfall zwischen einem Pkw Audi und einem Lkw. Die 26-jährige Pkw-Fahrerin wurde hierbei in ihrem Auto eingeklemmt und musste aus diesem befreit werden. Schwer verletzt wurde sie mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der 50-jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

An beiden Fahrzeugen entstand großer Schaden, so dass ein Abschleppdienst informiert wurde.

Aufgrund des Unfallgeschehens kam es zu Verkehrsbehinderungen in diesem Bereich. Kurz nach 09:00 Uhr wurde die Straße für den Verkehr wieder freigegeben.

Die Altenburger Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallgeschehen aufgenommen

Stand 7:30 Uhr

B7, Großstöbnitz.

Aufgrund eines schweren Verkehrsunfalles sind seit heute Morgen (04.12.2020, gegen 05:35 Uhr) Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei auf der Bundesstraße 7 im Einsatz. Aus noch ungeklärter Ursache kam es hier zwischen Zschernitzsch und Großstöbnitz zum Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Lkw. Die Unfallaufnahme dauert derzeit noch an. Der betreffende Bereich ist aktuell gesperrt. Zur gegebenen Zeit wird nachberichtet. (KR)

Auch lesenwert

Klick mal durch

Stadt Schmölln Statistik 2023

Die Stadtverwaltung Schmölln hat die STATISTIK 2023 veröffentlicht.

So kann man u.a nachlesen, dass es mehr Hundehalter als im Vorjahr gibt, die Bibliothek einen Besucherrekord verzeichnen konnte, obwohl die Anzahl der ausgeliehenen Medien zurück gegangen ist und vieles andere mehr:

Bildungswettbewerb Regelschule „Am Eichberg“. © René Fenk

Schmöllner Schüler glänzen beim politischen Bildungswettbewerb

Die Schüler der Klassen 7 der Regelschule “Am Eichberg” haben zum dritten Mal in Folge am Schülerwettbewerb zur politischen Bildung teilgenommen, der von der Bundeszentrale für politische Bildung ausgerichtet wird. Unter dem Motto “Name, Kulturhauptstadt, Land” haben die jungen Forscher die Möglichkeiten und Potenziale ihrer Stadt Schmölln eingehend untersucht.