WERBUNG

WERBUNG

Bombendrohung in Schmölln als Scherz von Jugendlichen

WhatsApp
Facebook
Twitter
Email
Telegram

Schmölln. (ots)

Am Dienstag 27.11.2019 wurde polizeilich bekannt, dass durch zwei Beschuldigte im Schalterraum der VR-Bank ein Zettel hinterlassen wurde, auf dem mit einer Bombe auf dem Schmöllner Markt gedroht wurde.
Umfangreiche Ermittlungen zu den beiden Tätern führten zur eindeutigen Identifizierung eines bereits polizeilich bekannten 17-jährigen Jugendlichen aus dem Schmöllner Raum. Gegenüber der Polizei räumte dieser die Tat ein und deklarierte sie als “Scherz”. Eine Wohnungsdurchsuchung des Jugendlichen führte nicht zum Auffinden explosiver Stoffe.

Der Jugendliche muss sich nun für sein Verhalten strafrechtlich verantworten. Ein Ermittlungsverfahren wegen der “Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten (§126 StGB)” wurde gegen ihn eingeleitet. Die Ermittlungen zur Identität des zweiten Jugendlichen dauern unterdessen noch an. (RK)

Auch lesenwert

Klick mal durch

Stadt Schmölln Statistik 2023

Die Stadtverwaltung Schmölln hat die STATISTIK 2023 veröffentlicht.

So kann man u.a nachlesen, dass es mehr Hundehalter als im Vorjahr gibt, die Bibliothek einen Besucherrekord verzeichnen konnte, obwohl die Anzahl der ausgeliehenen Medien zurück gegangen ist und vieles andere mehr:

Bildungswettbewerb Regelschule „Am Eichberg“. © René Fenk

Schmöllner Schüler glänzen beim politischen Bildungswettbewerb

Die Schüler der Klassen 7 der Regelschule “Am Eichberg” haben zum dritten Mal in Folge am Schülerwettbewerb zur politischen Bildung teilgenommen, der von der Bundeszentrale für politische Bildung ausgerichtet wird. Unter dem Motto “Name, Kulturhauptstadt, Land” haben die jungen Forscher die Möglichkeiten und Potenziale ihrer Stadt Schmölln eingehend untersucht.