Von drei Preisen sahnen Schmöllner gleich zwei ab

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on telegram
Share on email

Werbung

Kirchbauverein Schmölln und Freundeskreis Lohma für ehrenamtliches Engagement geehrt

von Ulrike Grötsch.

21-05-29 Goldener Kirchturm - Stadtkirche Sankt Nicolai Schmölln
21-05-29 Goldener Kirchturm – Stadtkirche Sankt Nicolai Schmölln
Foto: Sven Schrade

Bechstedt-Wagd/Schmölln. Am Sonnabendnachmittag erfolgte in der Kirche Sankt Trinitatis in Bechstedt-Wagd die Übergabe des Ehrenamtspreises „Goldener Kirchturm“ für das Jahr 2020, der an Bechstedt-Wagd ging. 

Der Freundeskreis Kirche Lohma und der Kirchbauverein Schmölln hatten unabhängig voneinander  ihre Bewerbungsunterlagen zum 31. Januar 2021  eingereicht  und beide wurden mit dem 2. Preis und damit  jeweils 1500 Euro bedacht. Während des Festgottesdienstes wurden die Preise von Propst Tobias Schüfer an Jörg Milde, den Vorsitzenden des Schmöllner Kirchbauvereins und Wolfgang Göthe vom Freundeskreis Lohma, überreicht.

21-05-29 Goldener Kirchturm - Stadtkirche Sankt Nicolai Schmölln
21-05-29 Goldener Kirchturm – Stadtkirche Sankt Nicolai Schmölln

Gleich zwei Nova konnte Propst Tobias Schüfer am Sonnabend verkünden. Denn noch nie war eine Jury per Videokonferenz in der Geschichte der Vergabe des Goldenen Kirchturms zusammengekommen, um die Preisträger auszuwählen. Und noch nie, so Propst Tobias Schüfer, „wurden zwei Preise an Vereine, die sich aus einer Stadt beworben hatten, auf einer Preisverleihung übergeben“. Schmöllns Bürgermeister Sven Schrade (SPD), ließ es sich nicht nehmen, eine Laudatio für die beiden Schmöllner Preisträger zu halten, die in Anbetracht der alljährlich großen Bewerberzahl nicht mit einem Preis gerechnet hatten. Umso größer war die Freude, als kürzlich die Einladung erfolgte. Aufgrund der Corona-Pandemie konnten die Preisträger mit jeweils fünf Vertretern an der feierlichen Übergabe teilnehmen.

Zum 13. Mal lobte die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) den Wettbewerb „Goldener Kirchturm“ aus. Mit dem Ehrenamts-Preis werden gelungene Modelle zum Erhalt von Kirchen ausgezeichnet sowie zur Nachahmung empfohlen. Das Preisgeld beträgt für die beiden ersten Plätze in der Süd- und Nordregion je 4500 Euro und für die jeweils beiden zweiten Plätze 1500 Euro. 

Kriterien der Auslobung sind besonderes ehrenamtliches Engagement, Lösungen für langfristige Projekte, kreative Modelle von Fundraising und Spendenmanagement, Projekte mit der Kommune und anderen Trägern sowie kreative Vorhaben für die Nutzung von Kirchen und Kirchenräumen. Der Förderpreis „Goldener Kirchturm“ wird jährlich von der EKM jeweils für die Nordregion (Propstsprengel Stendal-Magdeburg und Halle-Wittenberg) und für die Südregion (Propstsprengel Gera-Weimar, Eisenach-Erfurt und Meiningen-Suhl) vergeben. Ausgezeichnet werden können Fördervereine, Freundes- und Arbeitskreise sowie Initiativen der Kirchengemeinden. Erstmals gab es für 2020 einen Sonderpreis in Höhe von 1000 Euro für die erfolgreiche Gewinnung jüngerer Mitglieder oder die Einbeziehung von Schulen oder kirchlichen Jugendgruppen in die Tätigkeit des Vereins.

Knopfstadt

Knopfstadt

Seit 2017 publizieren wir Inhalte für Schmölln und engagieren uns ehrenamtlich. Gemeinsam stark!

Kommentar schreiben

Knopfstadt

Dein Schmölln

Letzte Beiträge

Folgt uns

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Unsere Videos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden